Sportcamp Rabenberg 2014

  rab14_jump  rab14_beach rab14_attackVom 08.08 – 10.08.14 stand wieder unser Sportwochenende auf dem Rabenberg an. Diesmal waren wir rekordverdächtige 73 Sportler. Samstag fand unser traditionelles Vollyball-Turnier um den Rabenbergpokal statt. In diesem Jahr organisierte das zum ersten Mal unser Trainerduo und es konnten angereiste Mannschaften zusammen spielen. Natürlich gab es auch wieder für die Mannschaften die Möglichkeit sich per Los zu einem Team zu finden. Dennoch gab es ein Turnier auf hohem Niveau und gleichstarke Mannschaften.

In der Zwischenzeit wanderten eine Gruppe Sportler eine ausgewählte Strecke entlang der deutsch-tschechischen Grenze. Auch hier gab es ein nahezu gleiches Schrittniveau und es blieb noch Zeit um unterwegs nach Pilzen zu schauen.

Wer weder zum Volleyball noch zum Wandern neigte, der spielte Badminton am Samstag Vormittag. Am Nachmittag fand zum ersten Mal ein kleiner Schwimmwettkampf statt. Diesen wollen wir im nächsten Jahr weiter ausbauen und hoffen auf weitere Akteure und Schwimmer. Weiterhin stand am Nachmittag Volleyball, Beachvollyball, Sauna, Kegeln, Badminton, Klettern und viele weiteren Aktivitäten auf dem Plan.

Dank unserer Grillmeister und dem Wettergott, konnten alle hungrigen Sportler einen gemütlichen Grillabend erleben, bevor ein weiteres Highlight, unsere Abendveranstaltung und Siegerehrung auf dem Programm standen. Nun schon zum zweiten Mal führte neben unserem Vorstand, auch Mia Martini durchs Programm. Sie hat sich wieder einiges an Showacts einfallen lassen um unsere Lachmuskeln zu beanspruchen. Neben der Übergabe des Rabenbergpokals wurden auch die Gewinner im Schwimmwettkampf ausgezeichnet. Im Anschluss wurde getanzt, getrunken und gelacht in gemütlicher Runde bis spät in die Nacht. Unterstützt wurden wir musikalisch durch unser DJ Team.

rab14_grillSonntag viel das aufstehen vielen sichtlich schwer, nach der Partynacht. Dennoch wurde bis zum Mittag das Sportangebot nochmals rege genutzt. Ein besonderes Highlight war wohl das Spiel gegen eine andere Kreisligamannschaft, die sich ebenfalls im Trainingslager Rabenberg befanden. Eine Auswahl an Spielern aus den angereisten Mannschaften trat gegen dieses Team an. Trotz zahlreicher Unterstützung von Zuschauern war ein Sieg unmöglich. Dennoch war es für unsere Sportler eine besondere Herausforderung.

rab14_kneipe

Nach dem Mittag hieß es schon wieder Abschied nehmen, wie im Fluge verging das Wochenende und wir freuen uns schon jetzt, wenn es heißt „Rabenberg 2015“. Der Termin steht wieder fest im Kalender: 21. bis 23. August 2015

Falk

 

This entry was posted in Rabenberg. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*