BÄRLIN…auf zum zweiten Liga – Spieltag am 26./27. April 2014

brandenburger_tor_002Nachdem der größte Teil von uns am Freitag Abend eingetroffen war und das Quartier aufgesucht und bezogen wurde, trafen wir uns dann zur Stärkung, für den kommenden Samstag, beim Italiener um die/an der Ecke, auch wenn der italienische Kellner mit großen Augen fragte:“…wo sind die Frauen?“

Zum Glück gab uns Marco immer wieder einen spaßig klingenden Hinweis:“…los los esst genügend – ihr müsst morgen Bärenstark sein!“ Der Schnaps, den es zum Ende vom Italiener aufs Haus für uns gab, war wohl die entscheidende Stärkung?!

IMG-20140426-WA0013Am nächsten Morgen versammelten wir uns früh vor dem Aletto Hotel und sind gemeinsam zur Turnierhalle gelaufen. Dort angekommen dauerte es nicht mehr lange und es ging los! Das erste Spiel gegen Prag wurde ein Unentschieden und wir mussten uns im 3. Entscheidungssatz an den Abschlussschnaps erinnern – siehe da, wir hatten das Match gewonnen. Wahrscheinlich durch die Erinnerung hatten wir die darauf folgenden Spiele auch gleich gewonnen. Somit rutschten wir in der Tabelle von Platz 2 auf Platz 1, den wir nun im September in Halle verteidigen müssen.

Den Abend ließen wir alle erstmal in der Schöneburger Weltlaterne ausklingen beim gemeinsamen Essen und dabei wurden wir bedient durch eine typisch BÄRliner Schnauze a la Helga Hahnemann, die immer einen passenden Kommentar für jeden traf, außer bei Holger – er hatte sie einmal sprachlos gemacht. Was sie aber mit Humor aufnahm und sogar am Ende noch kurz gesungen hatte. Danach gingen noch einige zur Schwuz-Party um auch noch die BÄRliner Nacht zu erkunden.

tabelle

Am Sonntagmorgen nahmen dann alle in Ruhe den Weg in die Heimat auf und im Auto wurden die Spuren der vergangenen Nacht beseitigt.

Tom

This entry was posted in Turnier. Bookmark the permalink.

2 Responses to BÄRLIN…auf zum zweiten Liga – Spieltag am 26./27. April 2014

  1. Uwe P says:

    Klasse Leistung!!

  2. ...bex says:

    …dank noch an tobi, dass er marco und mich aus dem schwuzz, erst zum „burger-FRÜHstück“ und dann zurück ins quartier gebracht hat .. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*