Männertag mit den Queerschlägern

Die traditionelle Wanderung mit dem Sportverein startet dieses Jahr in Penig, wo wir im „Schloss“ genannten Hof von Angelo feiern wollen. Vor dem Feiern sollen aber ein paar Schritte getan werden und die führen uns nach Wolkenburg.

Wir starten zunächst quer durch Penig, queren am Ortsrand die ehemalige Bundesstraße und erreichen einen schönen Feldweg zur Lochmühle. Weiter geht es entlang idyllisch gelegener Teiche und schließlich entlang der Mulde bis zur Brücke in Wolkenburg. Dort ist jede Menge los, es gibt reichlich Auswahl an Essen und Trinken sowie Motordraisinen zum Bestaunen. So eine Draisinenfahrt entlang der Mulde wäre auch mal ein spannendes Projekt!

Der nicht weniger schöne Rückweg führt immer entlang der Mulde, nun auf der anderen Seite des Flusses. Bei Thierbach wechseln wir über eine schaukelnde Hängebrücke wieder auf die andere Seite des Flusses. Unser Weg führt weiter an der Mulde entlang, wir bewundern die gewaltige Autobahnbrücke und entdecken vor dem Peniger Freibad noch einen schönen Steig am Fluss, der uns fast bis ins Peniger Zentrum bringt. Nach 15 Kilometern und fast vier Stunden (Track) sind einige der Sportler sichtlich ramponiert. Bei Bier und Grillgut tritt aber eine rasche Erholung ein. Angelo zeigt uns sein Anwesen und wir sind alle gespannt, was daraus werden wird. Vielleicht sehen wir uns ja 2020 wieder hier.

/Jörg Schuster

This entry was posted in Sonstiges, Wandern. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*