Rendezvous am Netz

 

Bereits zum dritten Mal seit der Vereinsgründung 1997 veranstaltete der Sportverein Queerschläger e. V. vom 12. bis 14. Mai 2000 ein Volleyball-Freundschaftsturnier für C-Mannschaften in Chemnitz. Zum Kampf um die heißbegehrten, selbstgefertigten “Queerschläger-Pokale” traten schließlich sieben Teams aus Dessau, Hamburg, Dresden, Leipzig, Halle und Chemnitz an.
Der Freitagabend begann mit einem Glas Sekt und dem Treffen der Gastgeber in der CheLSI. Anschließend nutzten einige Gäste die restliche Zeit zu einem Ausflug in die überschaubare Chemnitzer Szene, was manchem wohl gefallen hat, wie ein Blick in die müden Augen zu Spielbeginn am Samstagmorgen im Sportforum verriet.
Nach einigen kleinen Anlaufschwierigkeiten ging es dann jedoch zur Sache: Im Spiel jeder gegen jeden galt es, Spielstärke und Teamgeist unter Beweis zu stellen. Packende Duelle gepaart mit Freudensprüngen, Jubelschreien und manchmal etwas Frust waren auch ganz nach dem Geschmack der Zuschauer, die den Weg in die Halle fanden. Am Ende freuten sich die Rosa Löwen Leipzig über den bronzenen “Queerschläger”, die Hallenser Saaleperlen kamen erneut zu Silber und die Queerschläger X konnten ebenfalls endlich einen Pokal einheimsen, sie gewannen überraschend das Turnier.
Durch das sommerliche Wetter wurde der Grillabend wieder ein Highlight. In gemütlicher Runde von ca. 50 Personen gab es neben dem Essen und Trinken natürlich auch regen Erfahrungsaustausch, zum besseren Kennenlernen eine tolle Gelegenheit. Anschließend wurden dann die Chemnitzer Locations von Sauna über Bar bis Disko unsicher gemacht. Zum leckeren Brunch am Sonntag im DiFranco waren dann aber alle wieder fit. Abschließend fand die informative Rathaus- und Innenstadtführung des Chemnitzer Türmers am Sonntagnachmittag ein reges Interesse.

 Der Sportverein Queerschläger e. V. möchte allen Chemnitzer Gastgebern, den Teams des DiFranco, der CheLSI e. V. sowie des Casablanca, Seventy Four und Wo-Man’s für ihre Unterstützung zum Gelingen dieses erlebnisreichen Wochenendes danken.

This entry was posted in Turnier. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*